Posts

Es werden Posts vom Juni, 2016 angezeigt.

Bewertung zu "Sojawürfel süß- sauer mit Basmatireis" von mydeli

Bild
Jetzt wird es leicht asiatisch: ich bewerte die Sojawürfel süß- sauer mit Basmatireis von mydeli.


Enthalten sind 400 Gramm und ein Allergikerhinweis auf der Verpackungsrückseite. Dort wird darauf aufmerksam gemacht, dass im gleichen Betrieb u.a. Milch und Fisch verarbeitet wird. Bei mir sorgt so ein Hinweis immer für leichtes Unbehagen, aber auch für Verständnis, dass das Produkt keine Veganblume bekommen hat...
Das Essen steckt in einer Plastikpackung die eingestochen werden muss und per Mikrowelle oder Wasserbad wenige Minuten erwärmt wird.
Dann ging es ans probieren. Als erstes fiel auf, dass viel zu viel Sauce enthalten war und der Basmatireis darin ertränkt wurde. Das ist eigentlich nicht schlimm, wenn die Beilagen vorhanden sind, doch leider fehlen diese hier. Ein paar wenige Möhrenstreifen habe ich gefunden und etwas Sellerie. Die Anzahl der Sojawürfel war völlig in Ordnung, nur hat mir für ein asiatisch angehauchtes Gericht das Gemüse gefehlt.
Mit Asien assoziiere ich Lauch, S…

Positiv: Keine Tierversuche in Südkorea

Bild
In Südkorea gibt es eine positive Nachricht: ab 2018 sind Tierversuche in dem kommunistischen Land verboten. Damit ist es viel weiter, als in anderen Ländern.

Wieso nicht überall? Tierversuche sind schrecklich und Vorlage vieler Horrorgeschichten. Tiere werden aufgeschnitten, ihnen wird etwas entnommen oder implantiert, sie werden gemästet oder verhungern. Aus den meisten Versuchen, die Monate oder Jahre dauern, kommen sie krank oder nicht mehr lebend heraus.
Obwohl gerade in der Kosmetikindustrie seit Jahren Alternativen bestehen, werden noch immer Tests an lebenden Tieren durchgeführt.
Auch in Deutschland gibt es weiterhin Tierversuche. Laut Schätzungen werden bis 2018 über 50 Millionen Tiere allein aus dem Grund sterben, weil bereits bekannte Gifte noch einmal überprüft werden. In der Pharmaindustrie sind Tierversuche allgegenwärtig, aber auch beispielsweise im Pflanzenschutzgesetz.

Dass Südkorea in zwei Jahren endlich mit den Versuchen aufhört, ist zwar nur der Anfang eines weltwe…

Gastbeitrag: Wie eine Rezension entsteht

Bild
In diesem Beitrag gebe ich einem Blogger, Jules von JulesbunteWeltderBuecher, die Gelegenheit um ausführlich darüber zu berichten, wie seine Rezensionen eigentlich entstehen.
Ich weiß, manche Leute stellen sich das Tun eines Literaturbloggers recht einfach vor. Man liest eben ein Buch und schreibt kurz darüber. Und tatsächlich ist es im Prinzip auch genau das. Schaut man allerdings genauer hin, erkennt man erst, dass es eben mehr als nur Lesen und Schreiben ist, nämlich wirkliche Arbeit. Denn allein im Schreiben einer Rezension steckt schon mehr Arbeit, als man zunächst glaubt. Gerne werde ich euch heute einen kleinen Einblick in mein Tun geben, damit ihr euch auch mal ein Bild davon machen könnt, was sich hinter so einer Rezension eigentlich alles verbirgt.
Die Qual der Wahl Beginnen tut das „Drama“ natürlich schon, bevor es überhaupt an die Rezension geht, denn ein Buch will ja erst mal au…

Mein zehntes Buch "Helldog"

Bild
Wie in meinem letzten Artikel angekündigt, stelle ich in diesem Beitrag mein neues Buch Helldog vor! Als erstes gibt es wieder das Cover und den Klappentext:


Herausgeber: Amazon ASIN:B01H2ZSE7Q Erscheinungstermin: 02. August 2016
Wörter: 11.413
Preis: 2,99€
Ein Hund kam aus der Hölle. Er quälte seine Opfer. Er aß seine Opfer. Lucas und Kevin sind gerade nach Cortaville gezogen. Dort wollen sie nicht nur ihrer eingeschlafenen Beziehung eine neue Chance geben, sondern auch ihre berufliche Zukunft verändern. Lucas- einst gescheiterter Zeitungsredakteur- steckt mitten in der Veröffentlichung seines ersten eigenen Buches, als sein Freund nach einer normalen Schicht in einem Internetcafé verschwindet. Der angehende Autor ist besorgt und bittet den Rechtsmann des neuen amerikanischen Ortes um Hilfe- aber den Sheriff lassen die Sorgen des Schriftstellers kalt. Doch was beide nicht ahnen, ist, dass bald jeder in der Kleinstadt um sein Leben fürchten wird. Denn das Grauen schleicht sich bereits le…

Kindle Storyteller Award 2016

Bild
Der Kindle Storyteller Award findet 2016 zum zweiten Mal statt. Dieses Jahr nehme ich daran teil!

Was ist Kindle Storyteller?Kindle Storyteller ist ein Wettbewerb für Selfpublisher, welcher u.a. von Amazon, dem Freien Deutschen Autorenverband und Focus ausgerichtet wird. Erstmals fand er 2015 statt. Teilnehmen können Autoren zwischen dem 15. Juni bis zum 15. September. Der Wettbewerb stellt verschiedene Anforderungen und Kriterien an seine Teilnehmer, welche 2016 geändert wurden- etwa gibt es nun keine vorgeschriebene Mindestlänge mehr.
Der Gewinner bekommt 10.000 Euro und ein Marketingpaket im Wert von 20.000 Euro. Das Gewinnerbuch wird von dem hamburgischen Verlag HarperCollins verlegt werden. Die fünf Finalistenbücher werden von Amazon´s Audible als Hörbuch veröffentlicht werden. Die ersten tausend Teilnehmer bekommen ein Jahr lang ein Magazin- Abo von Focus.
Die Preisverleihung findet am 20. Oktober 2016 auf der Frankfurter Buchmesse statt.
Alle Teilnahmebedingungen gibt es hier!

Homophobie im veganen Café

Ich muss wieder über einen homophoben Übergriff berichten, der in Georgien stattfand. Aber auch Veganer waren betroffen.

Was ist geschehen? Am 30. Mai 2016 wurde ein veganes Café in Georgien namens Kiwi- Café Opfer von homophober Gewalt. Mehrere Personen stürmten die Lokalität während einer Filmvorführung. Zuerst benahmen sie sich wie pöbelnde Gäste, schrien während des Filmes herum und beleidigten die Anwesenden. Dann packten sie in dem veganen Café Fisch und Würste aus, um diese provokant zu essen und vegane Besucher damit zu bewerfen. Dieses asoziale, unmenschliche und entwürdigende Verhalten entpuppte die Personen laut den Anwesenden als Neonazis. Angestellte und Inhaber des Cafe´s baten die Nazis zu gehen, damit die Situation nicht noch mehr eskalierte.
Natürlich kamen sie der Bitte nicht nach- auch der Zusammenhalt der Besucher und ein versuchter Rauswurf der Nazis scheiterte.
Plötzlich gesellten sich homophobe Anwohner dazu, die dem Café endgültig ein Ende bereiten wollten- dies…

Grausame Versuchslabore

Bild
Was meistens für notwendige Forschungszwecke begründet wird, ist meistens nichts als reine Tierquälerei. Um dieses Thema im Zusammenhang mit Versuchslaboren geht es in diesem Beitrag.

Grausamkeit kennt kein Ende In den Niederlanden werden in dem als BPRC abgekürzten Labor mehr als 1000 Affen gefangen gehalten. Leider bleibt es nicht bei den menschen- und tierunwürdigen Versuchen- die Affen werden nach den Testreihen ermordet, weil sie für die Labore wertlos geworden sind.
Affen sind von Natur aus quicklebendige Tiere, doch dieses Verhalten wird ihnen durch die Gabe von Betäubungsmitteln verwehrt. Durch diese werden sie ruhiggestellt. Dann geht es mit dem Horror schon los. Tödliche Viren werden injiziert, um menschliche Krankheiten zu simulieren- dann werden verschiedenartige Behandlungsmethoden von Tabletten bis hin zu neuen Gerätschaften an den Lebewesen getestet.
Damit ein Versuch als wissenschaftlich erwiesen gilt, muss er verschieden oft wiederholt werden, also wird das Leid der A…

Bewertung zu "Chicken-free-Chunks" von likemeat

Bild
Anfang 2016 habe ich meine guten Vorsätze genannt. Neben dem Berichten über positive Nachrichten, möchte ich auch mehr vegane Produkte vorstellen.

In diesem Bericht geht es um die veganen Chicken-free-Chunks von likemeat.


Die Stücke liegen in einer leckeren Marinade, die natürlich weiterverwendet werden kann. Das Produkt ist gut gewürzt und schmeckt wirklich köstlich. Für ca. 3€ erhält man 140 Gramm, was sich zwar nicht viel anhört, aber für zwei Portionen ausreicht. Die veganen Hähnchenstücke können in der Pfanne angebraten und beispielsweise zu Pommes mit veganer Mayonnaise gereicht werden. Auch als Beilage (Klöße und Rotkohl) machen sie sich gut oder mit selbstgemachter Sauce in einem Fladenbrot.


Die Konsistenz ist fantastisch: die Stücke sind weich, aber trotzdem fest, wie ihr echtes Vorbild. Wer auf leicht fettige Dinge steht, wird von den Chicken-free-Chunks begeistert sein. Natürlich können sie auch beim Grillen zum Einsatz kommen. Obwohl die Stücke weich sind, hat man trotzdem…

Bedingungsloses Grundeinkommen

Bild
Seit Jahren wird das bedingungslose Grundeinkommen in Deutschland diskutiert. Ich kläre darüber auf und schildere meine Sichtweise.

Alles nur Vorurteile? Wer kennt es nicht: das beliebte Vorurteil von Männern und Frauen, welche den ganzen Tag auf der Couch liegen und sich im Fernsehen ihr Ebenbild anschauen?
Diese Leute sind faul, langweilig und stinken. Wenn jeder so stinkfaul wäre, würde es bald nichts mehr zu kaufen geben.
Das ist die Meinung der allgemeinen Gesellschaft- doch ist das wirklich so?
Würde die finanzielle Grundsicherung des Staates- ohne Gegenleistung- wirklich zum Einbruch des Bruttosozialproduktes führen? Würden die Supermärkte dadurch leer bleiben und würde der Staat die Einwohner dumm erziehen?

Alles Quatsch Natürlich wird es tausende oder sogar hunderttausende Menschen geben, welche sich ein gemütliches Leben machen- aber tun genau diese Leute es nicht schon seit Jahren? Seit dem Sozialamt? Seit den Jobcentern?
Richtig, wenn man genau nachdenkt, würde sich nicht v…